FinTech in Liechtenstein

Finanztechnologien stellen für Liechtenstein eine Chance dar. Die FMA verfolgt den Ansatz, die Regulierung so zu nutzen und auszugestalten, dass etablierte Finanzdienstleister und neue Unternehmen ihre Geschäftsmodelle realisieren können.

Wenn Sie Dienstleistungen im Bereich FinTech in Liechtenstein anbieten wollen, finden Sie hier erste Informationen zu den regulatorischen Rahmenbedingungen.

Fragen richten Sie bitte an fintech[at]fma-li.li oder vereinbaren Sie mit der FMA einen Gesprächstermin. Unsere Spezialisten stehen Ihnen für eine Erstabklärung gerne und zeitnah zur Verfügung.

Die FMA beschäftigt sich als Aufsichtsbehörde neben den Chancen auch mit den Risiken technologiebasierter Geschäftsmodelle. Sie muss dafür sorgen, dass der Kundenschutz gewährleistet ist, das Vertrauen in den Finanzmarkt erhalten bleibt und die Stabilität des Finanzsystems nicht gefährdet wird. Damit der Marktzugang in den Europäischen Wirtschaftsraum gewährleistet ist, müssen die Geschäftsmodelle zudem mit europäischen Vorgaben konform sein.

Weshalb Liechtenstein

Liechtenstein ist ein ausgezeichneter Ort für Firmenansiedlungen. Eingebettet zwischen Österreich und der Schweiz bietet Liechtenstein einen breit diversifizierten, stabilen Wirtschaftsstandort mit über 4300 tätigen Unternehmen. Die Förderung der Innovation ist ein zentrales Anliegen der Regierung. Die Stabsstelle für Finanzplatzinnovation bietet neben einem Unternehmensservice weiterführende Informationen im Bereich der Internationalen Zusammenarbeite sowie dem Innovationsstandort Liechtenstein an. Detailliertere Informationen zur Weiterentwicklung von staatlichen Rahmenbedingungen sowie zur Förderung innovativer Produkte und Dienstleistungen stellt die Landesregierung auf Impuls Liechtenstein zur Verfügung.

Exzellente Einbindung in attraktive Wirtschaftsräume

Liechtenstein gehört seit 1995 dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) an und verfügt damit über eine EU-kompatible Regulierung und die volle Dienstleistungsfreiheit in sämtliche Länder des EWR. Durch die traditionell engen nachbarschaftlichen Wirtschaftsbeziehungen und den Zoll- und Währungsvertrag mit der Schweiz profitieren die liechtensteinischen Unternehmen zudem von einem privilegierten Zugang zum Schweizer Wirtschaftsraum.

Zugängliche Aufsichtsbehörde

Die FMA hat das interne Kompetenzteam „Regulierungslabor“ gebildet, das sich mit Regulierung und Innovation im Bereich der Finanztechnologien befasst. An der Schnittstelle zwischen Regulierung und Markt ist das Team Ansprechpartner für Unternehmen aus dem FinTech-Bereich.

Kurze Wege

Die überschaubare Grösse des Landes bringt in allen Angelegenheiten Flexibilität und kurze Entscheidungswege mit sich.

Liberale Wirtschaftspolitik

Liechtenstein ist wirtschaftsfreundlich und schafft beste Rahmenbedingungen für Unternehmer. Die liberale Wirtschaftspolitik des Landes spiegelt sich im Arbeitsrecht und auch im Gesellschaftsrecht wieder.

Einfaches und faires Steuersystem

12.5% beträgt der einheitliche Ertragssteuersatz für Unternehmen in Liechtenstein. Mit der Bezahlung dieser Flat-Tax ist alles abgegolten, denn Liechtenstein kennt weder Kapital- noch Couponsteuer.

Seite drucken