FMA-Mitteilung 2018/3 online

Mit dem zunehmenden Einsatz neuer Technologien und IT-Systeme gehen zahlreiche Vorteile, aber auch Gefahren einher. Durch die globale Vernetzung und die grosse Datendichte, die der technische Fortschritt mit sich bringt, kann jeder Finanzintermediär zum möglichen Ziel von Cyberkriminalität werden. Diesen und anderen Bedrohungen gilt es, mithilfe eines adäquaten IT-Risikomanagements entgegenzuwirken. Die erforderlichen Massnahmen im Umgang mit Cyber-Risiken werden in der FMA-Mitteilung 2018/3 konkretisiert.

zurück zur Übersicht
Seite drucken