Regulierung

Rechtsgrundlagen für Finanzintermediäre

Die FMA beaufsichtigt als integrierte Aufsichtsbehörde neben Banken und Versicherungen zahlreiche weitere Finanzmarktteilnehmer. Unter Rechtsgrundlagen für Finanzintermediäre sind die geltenden Rechtsgrundlagen (Gesetze, Verordnungen, Richtlinien, etc.) für die einzelnen Finanzintermediärs-Kategorien aufgeführt.

Regulierungen der Europäischen Aufsichtsbehörden

Die Europäischen Aufsichtsbehörden erlassen Leitlinien und Empfehlungen sowie Technische Standards zuhanden der EU-Kommission. Sie entfalten aufgrund der EWR-Mitgliedschaft auch für Liechtenstein Geltung.

Geldwäschereibekämpfung

Der FMA obliegt die Aufsicht über die liechtensteinischen Finanzmarktteilnehmer in sorgfaltspflichtrechtlicher Hinsicht. Die Dokumentation unter Geldwäschereibekämpfung umfasst Informationen zu den beruflichen Sorgfaltspflichten zur Bekämpfung von Geldwäscherei, organisierter Kriminalität und Terrorismusfinanzierung.

Regulierungsprojekte

Unter Regulierungsprojekte wird eine Auswahl an Regulierungsprojekten für den Finanzplatz Liechtenstein vorgestellt. Der überwiegende Teil der Gesetzgebungsarbeiten basiert auf der Umsetzung von EWR-relevanten Rechtsakten in nationales Recht, zu der Liechtenstein als EWR-Mitglied verpflichtet ist. Die FMA arbeitet im Auftrag der Regierung an der Vorbereitung von Finanzmarktgesetzen.

Seite drucken