e-Service

Die Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein informierte mit der am 18. Mai 2015 publizierten FMA-Mitteilung 2015/1 über die e-Service Plattform. 

Über das e-Service Portal werden dem Finanzsektor sowohl Informationen als auch elektronische Dienstleistungen effizient, flexibel und sicher zur Verfügung gestellt.

Das e-Service Portal dient als zentraler Einstiegspunkt für verschiedene von der FMA offerierte e-Services (elektronische Dienstleistungen). Das System bildet so die Basis, um zukünftig die elektronische Prozessanbindung der Finanzintermediäre an die FMA in einem umfassenderen Kontext anbieten zu können (z.B. für Bewilligungen, Notifikationen, Änderungsmeldungen usw.).

In einer ersten Phase werden über das e-Service Portal das e-Service Meldewesen und die Selbstadministration angeboten.

Zugang & Registrierung

Für die Einreichung von Meldungen müssen Sie sich zwei Mal registrieren. Zuerst registrieren Sie sich für lilog oder lisign der Liechtensteinischen Landesverwaltung. Um Missbrauch zu vermeiden, geben Sie Ihre Zugangsdaten keinesfalls weiter und bewahren Sie diese sicher auf. Die elektronische Identität wird vom Ausländer und Passamt ausgestellt und ist vergleichbar mit einer Identitätskarte oder einem Pass. Der Inhaber der elektronischen Identität hat Zugriff auf vertrauliche Informationen und Dienstleistungen der Liechtensteinischen Landesverwaltung (u.a. Strafregister- und Grundbuchauszug). Weitere Informationen finden Sie hier.

Nachdem Sie Ihren persönlichen lilog Benutzer oder Ihre lisign ID vom Identifikationsservice der Liechtensteinischen Landesverwaltung erhalten haben, können Sie sich damit auf dem e-Service Portal einloggen und werden durch den e-Service Registrierungsprozess geführt. 

Sollten Sie noch nicht über lilog oder lisgn verfügen, können Sie über folgenden Link einen entsprechenden Antrag bei der Liechtensteinischen Landesverwaltung stellen.

Sie verfügen bereits über lilog oder lisgn? Dann können Sie sich über folgenden Link für e-Service registrieren.

Going Live 

Seit dem 1. Juli 2015 sind die in den Anhängen der FMA-Mitteilung 2015/1 bezeichneten Meldungen über das e-Service Meldewesen verfügbar.

Seite drucken