Kulanz bei verzögerten SPG-e-Service-Meldungen

Die Corona-Epidemie fordert die Unternehmen sehr stark. Die FMA ist sich dieser ausserordentlichen Lage bewusst und wird Kulanz im Zusammenhang mit den bis 31. März 2020 einzureichenden SPG-e-Service-Meldungen zeigen. Auch wenn der automatisierte elektronische Mahnlauf wie 2019 erfolgt, wird die FMA mit Massnahmen zurückhaltend sein, sofern die Meldungen bis 30. April 2020 eingereicht werden.

zurück zur Übersicht
Seite drucken