Bekanntmachung: Mason Privatbank Liechtenstein AG hat auf Bewilligung verzichtet und freiwillige Liquidation beschlossen

Die Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein wurde von der Mason Privatbank Liechtenstein AG informiert, dass an der ausserordentlichen Generalversammlung der Mason Privatbank Liechtenstein AG am 12. März 2021 die freiwillige Liquidation der Bank beschlossen wurde. Die Mason Privatbank Liechtenstein AG i.L. veröffentlichte am 15. März 2021 eine Medienmitteilung.

Die Bewilligung der Mason Privatbank Liechtenstein AG i.L., Austrasse 51, 9490 Vaduz zum Betrieb einer Bank ist nach Art. 27 Abs. 1 Bst. c BankG aufgrund schriftlichen Verzichts per 15. März 2021 erloschen.

Damit ist die Mason Privatbank Liechtenstein AG i.L. nicht mehr berechtigt, Bankgeschäfte nach Art. 3 BankG zu erbringen oder anzubieten.

Zur Gewährleistung des Kundenschutzes trifft die FMA die für die Durchführung der Liquidation und die Abwicklung der laufenden Geschäfte erforderlichen Massnahmen und erteilt den Liquidatoren die notwendigen Weisungen. Die FMA überwacht zudem die Liquidatoren und die Liquidation.

Die FMA gab am 8. Februar 2021 die Bestellung eines vorläufigen Verwalters für die Mason Privatbank Liechtenstein AG bekannt. Mit der Rückgabe der Bankbewilligung endet das Mandat des vorläufigen Verwalters.

zurück zur Übersicht
Seite drucken