Internationale Assessments

Die Einhaltung anerkannter internationaler Standards im Bereich der Finanzmarktaufsicht ist wesentlich für die internationale Anerkennung eines Finanzplatzes und gehört somit zu den wichtigsten Zielen der FMA. Die internationalen Standards sind massgebend bei der Beurteilung der Gleichwertigkeit einer Aufsichtsbehörde. Die Anerkennung der Gleichwertigkeit der Beaufsichtigung im Heimatland ist wichtig, um den Zugang liechtensteinischer Finanzintermediäre zu den internationalen Finanzmärkten dauerhaft zu gewährleisten. Die Einhaltung dieser internationalen Standards wird regelmässig durch internationale Gremien geprüft.

IWF- und MONEYVAL-Assessment 2013

Im Juni 2013 fand die Prüfung Liechtensteins auf die Einhaltung der internationalen Standards bei der Geldwäschereibekämpfung durch ein internationales Prüferteam von IWF und MONEYVAL statt. Die Prüfung dient dazu, mögliche Schwachstellen in der Abwehr der Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung zu identifizieren und das System dadurch zu verbessern. Der Internationale Währungsfonds IWF und MONEYVAL stellen Liechtenstein in der Bekämpfung von Geldwäscherei- und Terrorismusfinanzierung ein positives Zeugnis aus.

Medienmitteilung der Regierung

FSB-Assessment 2011

Anlässlich des G20-Gipfels 2009 in London hat das Financial Stability Board (FSB) den Auftrag erhalten, die Aufsichtsstandards im Bereich internationale Zusammenarbeit und Informationsaustausch der 60 bedeutendsten Finanzzentren zu analysieren und eine Liste nicht-kooperativer Länder zu erstellen. Das FSB hat in den folgenden zwei Jahren anhand der IWF-Länderberichte geprüft, inwieweit die einzelnen Jurisdiktionen die einschlägigen Standards (Basel Core Principles for Effective Banking Supervision, IOSCO Objectives and Principles of Securities Regulation und IAIS Insurance Core Principles) erfüllen. Ausserdem wurde Augenmerk darauf gelegt, ob das IOSCO Multilateral Memorandum of Understanding (MMoU) unterzeichnet wurde. Das Ergebnis der Analyse wurde beim G20-Gipfel in Cannes im November 2011 veröffentlicht. Das liechtensteinische Aufsichtssystem wurde dabei der besten von drei verschiedenen Länderkategorien zugeordnet.

IWF- und MONEYVAL-Assessment 2007

2007 hat der IWF in Zusammenarbeit mit Experten von MONEYVAL eine neuerliche Prüfung der liechtensteinischen Massnahmen zur Bekämpfung der Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung durchgeführt. Auch dieser Bericht bescheinigt Liechtenstein hohe Umsetzungsstandards. 

IWF-Assessment 2002

Der internationale Währungsfonds (IWF) hat erstmals 2002 geprüft, inwieweit das liechtensteinische Aufsichtssystem die massgeblichen internationalen Standards erfüllt.

Seite drucken